Einträge von Petra Scholze-Simmel

Fußgängerbrücke zum Sportplatz

Rechtzeitig zur Öffnung der Sportanlagen im Mai konnte in der Gemeinde Gerersdorf die neue Fußgeherbrücke ihrer Bestimmung übergeben werden. Sie wurde in den vergangen Monaten komplett erneuert. Die Betonarbeiten wurden von der Firma Trepka aus Ober-Grafendorf, die Holzarbeiten von der Firma Schütz aus Prinzersdorf verrichtet.

Gemeinde Gerersdorf

Bäuerlicher Nahversorger in St. Margarethen eröffnet

Am 13. Mai 2021 öffnete das Kühlhaus in St. Margarethen an der Sierning als moderner Bauernladen seine Pforten. Gemeinschaftliche Kühlhäuser waren bis in 60er und 70er Jahre am Land weit verbreitet. Als es noch nicht in jedem Haus einen Kühlschrank und eine Gefriertruhe gab, bewahrten die Familien dort ihre verderblichen Lebensmittel auf.

Durch die Initiative von Familie Fischer aus Hürm wurde das alte Kühlhaus von St. Margarethen nun neu belebt. Wieder findet man hier Lebensmittel aus der Region. Auf Selbstbedienungsbasis können ab sofort Produkte von regionalen Landwirten wie Fleisch, Wurst, Milchprodukte, Nudeln, Brot, Eier, Säfte, Obst und Gemüse gekauft werden. Die Bezahlung ist sowohl bar als auch mit Karte möglich.

LEADER-Obmann Anton Gonaus, Landtagsabgeordnete Doris Schmidl und Bürgermeisterin Brigitte Thallauer freuen sich über das Engagement der Projektträger.

„Mei Kühlhaus“ ist bereits der 8. bäuerliche Regionalladen der mit Unterstützung der LEADER-Region eröffnen konnte.

Weitere Informationen unter: mei-kuehlhaus.at

St. Margarethen an der Sierning

Regionale Lebensmittel im Kilber Marktplatzl

Das Kilber Marktplatzl liegt mitten im Ortskern von Kilb. Hier wurde einem ehemaligen Lebensmittelgeschäft neues Leben eingehaucht.

Die bäuerlichen Lieferanten vom “Kilber Marktplatzl” versorgen die BewohnerInnen des Ortes und umliegender Gemeinden mit hochwertigen Lebensmitteln. Mit viel persönlichem Einsatz wurde ein ansprechendes und einladendes Einkaufsambiente geschaffen.

www.kilber-marktplatzl.at 

Marktgemeinde Kilb

Lesestoff aus der Rohrbücherei

Eine neue Attraktion gibt es am Hauptplatz der Gemeinde Rohrbach an der Gölsen. Mit der „Rohrbücherei“ wurde ein Projekt der Gemeinde21 nun umgesetzt. Das Prinzip ist denkbar einfach: Aus der Rohrbücherei kann ein Buch entnommen werden, direkt vor Ort auf einem Bankerl gelesen und wieder zurückgestellt werden. Oder das Buch wird zum Lesen mit nach Hause genommen und dafür ein anderes Buch in die Rohrbücherei zurückgestellt.

„Lesen ist eines der wichtigsten Kulturgüter! Mit der Rohrbücherei, einem offenen Bücherschrank, will die Gemeinde einen einfachen und kostenfreien Zugang zu diesem Kulturgut fördern!“, freut sich Bürgermeister Karl Bader, dass die neue Rohrbücherei bereits mit Büchern bestückt und für die Bevölkerung geöffnet ist.

Gemeinde Rohrbach an der Gölsen

Schnelles Internet kommt!

Die Gemeinden Kilb, Bischofstetten und Mank haben die Chance eine Glasfaserinfrastruktur zu erhalten. Der Gemeinderat hat beschlossen, das Angebot der nöGIG für einen Glasfaserausbau im Gemeindegebiet von Kilb anzunehmen. Voraussetzung dafür ist, dass zumindest 40 % der Haushalte in allen drei beteiligten Gemeinden mitmachen. Glasfaser ist die Infrastruktur der Zukunft. Gleichzeit steigert ein Glasfaseranschluss den Wert einer Immobilie. Sofern das Projekt zustande kommt, sollen das Ortsgebiet und die Ortschaften Niederhofen, Kettenreith, Freyen, Heinrichsberg, Dornhof und Panschach mit der Infrastruktur versorgt werden. Geplant ist ab April 2021 die betroffenen Eigentümer zu informieren und eine Erhebung durchzuführen um die benötigte Anschlussquote zu erreichen. Das Einstiegspaket startet mit 150 Mbit Download und 50 Mbit Upload um € 40/Monat. Damit die Leitung bis an die Grundgrenze verlegt wird, sind einmalig € 300 sowie die Leitungsführung ins Haus zu investieren. Bis zum Sommer 2021 soll feststehen ob das Projekt zustande kommt. Die ersten Haushalte könnten daher Ende 2022 mit dieser Technologie versorgt werden.…

Nahversorger in Weinburg eröffnet

Weinburg geht bei der Nahversorgung ihrer Bevölkerung einen besonderne Weg. Denn nun fungiert die Gemeinde als Betreiber des neuen ADEG-Geschäfts. „Ein Nahversorger im Ort ist unverzichtbar für die Lebensqualität. Aus diesem Grund haben wir das Projekt selbst in die Hand genommen“, erläutert Bürgermeister Peter Kalteis.  Großer Wert wird auf Produkte aus der Region gelegt: Jogurt, Käse und Gebäck, aber auch die obligatorischen Dirndlprodukte stammen natürlich aus der Region.
Um den täglichen Einkauf der Bevölkerung abdecken zu können, ist es wichtig, den Kunden zuzuhören und das Sortiment regelmäßig mit nachgefragten Produkten zu ergänzen, soweit möglich natürlich regional! So wird auch die heimische Wirtschaft unterstützt.
Geöffnet ist montags, dienstags, mittwochs und freitags von 6.30 Uhr bis 12 Uhr und von 15 Uhr bis 18 Uhr, donnerstags von 6.30 Uhr bis 12 Uhr und samstags von 7 Uhr bis 13 Uhr.
Gemeinde Weinburg…

Anbindung Melker Alpenvorland

Am 16. November wurde die „Anbindung Melker Alpenvorland“ in Inning offiziell für den Verkehr freigegeben.

Landesrat Ludwig Schleritzko freute sich mit den Bürgermeistern der Kleinregion „Hoch6“ über die Fertigstellung des Projektes. Neben der Entlastung der Inninger Bevölkerung (Gemeinde Hürm) bringt das Projekt Vorteile für die Pendlerinnen und Pendler der Region und ist gleichzeitig zentrale Erschließungsachse für das gemeinsame Betriebsgebiet der Region.

„Neben der Entlastung vom Durchzugsverkehr für die Bürgerinnen und Bürger von Inning wurde die Verkehrssicherheit und die Lebensqualität maßgeblich erhöht. Gut ausgebaute Straßen sind ein wichtiger Impuls für den Arbeitsmarkt und sichern den Wirtschaftsstandort Niederösterreich“ so Landesrat Schleritzko.

Das Projekt

Die Landstraße L5246 wurde auf dem Gemeindegebiet von Hürm als Umfahrung des Ortsgebietes Inning geführt. In einer ersten Ausbaustufe wurde ein Teil der Umfahrung im Zuge der Realisierung des Betriebsgebetes Inning bereits errichtet. An diese schließt nun die weitere Trassenführung an. Sie beginnt bei km 12,8 südlich von lnning und mündet bei km 14,2 westlich von Inning wieder in die Landesstraße L 5246 ein.

Sechs Gemeinden sind direkt oder indirekt beteiligt an der „Anbindung Melker Alpenvorland“ – Hürm als Standortgemeinde der Umfahrung, Mank, Kilb und Bischofstetten als Nachbargemeinden sowie in weiterer Folge Kirnberg und Texingtal.

Die für den Bau …

Christbaum für die Landeshauptstadt kommt aus Kirchberg an der Pielach

Der Christbaum für den Rathausplatz in St. Pölten kommt in diesem Jahr aus Kirchberg. Anfang November wurde die fast 19 Meter lange Silberfichte im Ortszentrum von Kirchberg gefällt und für den Transport verladen.

Am 13.11.2020 wurde der Christbaum offiziell von Bürgermeister Franz Singer an seinen St. Pöltner Amtskollegen Bürgermeister Mag. Matthias Stadler übergeben.

Im Beisein von Dirndlkönigin Sandra Schweiger, Tourismusobmann Gerhard Hackner,  Baumspender Karl Luger und dem Team des Magistrats St. Pölten wurde der Baum nach St. Pölten verabschiedet. 

www.kirchberg-pielach.gv.at

 …

Wohnpark Ober-Grafendorf

Urbanes Leben im Grünen – Die E&M Holding errichtet 168 Wohnungen in Ebersdorf.

Im nördlichen Teil Ober-Grafendorfs entstehen insgesamt 168 hochmoderne Eigentumswohnungen, aufgeteilt auf vier Wohnblöcke. Hier erfüllt sich Ihr Traum von den eigenen vier Wänden.

In bewährter ELK – Holzriegelbauweise bauen wir hier für Sie und noch weitere Generationen für die Zukunft. Verlässlichkeit und Erfahrung zeichnen uns aus – damit Sie schon bald Ihre eigene Wohnung beziehen und Ihr Leben sorglos genießen können.

Für die ganze Familie: Gemütlich wohnen, frische Luft atmen.

(Foto: Elk Wohnbau GmbH)

https://www.wohnpark-obergrafendorf.at

Marktgemeinde Ober-Grafendorf