Da ist gut leben. 14 Gemeinden aus Mostviertel-Mitte starten eine gemeinsame Wohnstandortvermarktung

Die Attraktivierung des ländlichen Raumes als Wohnstandort und die Bereitstellung leistbaren Wohnraumes gehören zu den Kernaufgaben von Gemeinden. Daher hat die LEADER-Region Mostviertel-Mitte das Projekt „Gemeinsame Wohnstandortvermarktung“ gestartet. Damit soll der Zuzug ins mittlere Mostviertel forciert und der Immobilien-Leerstand minimiert werden. In Kürze geht nun die gemeinsame Immobilien Website online.

Die am Projekt teilnehmenden Gemeinden trafen sich am 31.Jänner 2017 in Kirchberg an der Pielach, um die letzten Details für den gemeinsamen Online-Auftritt zu besprechen. Basis der gemeinsamen Wohnstandortvermarktung ist das Angebot an freien Grundstücken, Häusern und Wohnungen. Dieses ist schon jetzt auf vielen Gemeinde-Homepages abrufbar.

Im Zuge des Projektes wurde eine gemeinsame Homepage für Mostviertel-Mitte erstellt, auf der neben Immobilien auch Infrastruktur, Freizeitmöglichkeiten, Bildungsangebote und Gesundheitseinrichtungen präsentiert werden sollen. Denn als Mieter oder Käufer einer Immobilie interessiert man sich nicht nur für das Objekt selbst, sondern auch für das Umfeld und die Standortvorteile, die die jeweilige Gemeinde mit sich bringt.

Land hat Zukunft

Ein Vorbild für das Projekt in Mostviertel-Mitte war die Initiative „Wohnen im Waldviertel“. Dort konnte durch die intensive interkommunale Zusammenarbeit der Bevölkerungsrückgang gestoppt werden. Josef Wallenberger von der W&L Regionalberatung GmbH stellte eindrucksvoll dar, dass der ländliche Raum durch die Digitalisierung der Wirtschaft und Entwicklungen in der Verkehrstechnik ein enormes Zukunftspotential als Wohnstandort hat.

Gemeinsam sind wir stark

Ziel des mit LEADER-Geldern geförderten Projektes ist es, dass die Kaufkraft und Entwicklungsdynamik der Region gestärkt werden. Bgm. Ök.-Rat Anton Gonaus, Obmann der LEADER-Region Mostviertel-Mitte, betont darüber hinaus: „Eine Herausforderung, der sich die Region stellen muss, ist die Abwanderung und der immer größer werdende Leerstand von Immobilien. Im Herzen des Mostviertels sehen wir die Wohnstandortvermarktung als eine Kernaufgabe der Gemeinden. Dieses Projekt leistet dazu einen entscheidenden Beitrag.“ Unterstützt wird er dabei unter anderem von seinen Bürgermeisterkollegen Alfred Hinterecker (Mitterbach), Wolfgang Labenbacher (Lilienfeld) und Herbert Wandl (Gerersdorf).

Am Projekt „Wohnstandortvermarktung Mostviertel-Mitte“ beteiligte Gemeinden sind:

Frankenfels, Gerersdorf, Hainfeld, Hürm, Kilb, Kirchberg/Pielach, Lilienfeld, Loich, Mitterbach/Erlaufsee, Ober-Grafendorf, Rohrbach/Gölsen, Ruprechtshofen,
St. Margarethen/Sierning und Weinburg: